Mobigym Practitioner

Im Mittelpunkt dieser Fortbildung steht der Rückenschmerz als Volkskrankheit Nummer 1.
Bewegungseinschränkungen oder Schmerzen des Bewegungssystems verlangen nach einem kausalen und effektiven Behandlungskonzept.
mobigym ist hierfür ideal geeignet, denn als Gymnastik- und Beweglichkeitstraining, das ursprünglich für den Spitzensport entwickelt wurde, wird es eingesetzt, um gezielt Defizite zu beseitigen, um die Gesundheit des Bewegungssystems wiederherzustellen und auch um – im Sinne einer Prophylaxe – Verletzungen vorzubeugen.

Ziel:

Als mobigym-Practitioner werden Sie – auf anatomischen und physiologischen Kenntnissen aufbauend – die Entstehungsgeschichte des „einfachen Rückenschmerzes” verstehen lernen, und diesen durch gezieltes und nachhaltig wirkendes Mobilisationstraining behandeln können.

Inhalt:

Es werden zahlreiche mobigym-Übungen erlernt und mit anatomisch-physiologischem Wissen so verknüpft, dass daraus eine nachvollziehbare und effektive „Handlungskompetenz” erwächst.
Viele Tipps und Tricks aus der Praxis unterstützen den Lernprozess und erleichtern die praxisgerechte Umsetzung.

  • Anschauliche Darstellung der anatomischen Strukturen
  • Das Thema „Rückenschmerz” wird Schritt für Schritt erläutert Erlernen und Erspüren der Übungen und ihres Wirkungsspektrums
  • „Feinschliff”: Know-How über sachgerechte Anleitung und Korrektur, Variationsmöglichkeiten individuelle Trainingsplangestaltung

Aufbau:

Der Kurs dauert 2 Tage und umfasst theoretische und praktische Einheiten. Man schließt nach erfolgreicher und aktiver Teilnahme mit dem mobigym-Practitioner Zertifikat ab.

Zielgruppe:

  • Therapeuten mit Ausrichtung „Bewegungssystem”
  • „Rückenschmerz-Patienten”
  • Physiotherapeuten, Ärzte, Masseure, Heilpraktiker

Investition:

295,00 €
beinhaltet: Zertifikatsgebühr, Kursskript, Getränke

Leitung:

Frederik Siemes & Impuls-Referenten Team
in Kooperation mit me-di-kom