2-tägiges Koch-Seminar

Dieses 2-tägige Koch-Seminar für Therapeuten verknüpft die praktische Umsetzung der Nahrungszubereitung mit theoretischem, neurophysiologischem Wissen. Die Besonderheit dieses Seminars liegt hierbei in der “Alltagstauglichkeit”! Sowohl für den privaten Gebrauch wie auch für beruflichen Einsatz.
Basierend auf Verdauungs- und Stoffwechselvorgänge lernen die Teilnehmer/Innen wichtige Nährstoffe aus unserer Nahrung kennen, die gerade in Phasen von Entzündung, Wundheilung und Rehabilitation von großer Wichtigkeit sind. Bezogen auf die Nahrungsmittel unserer Vorfahren wird ein entsprechender Ernährungsplan skizziert, der auch vor Ort gekocht und verkostet wird.
Die Umsetzbarkeit ist hier unser Motto! Deswegen gibt es dazu Rezepte, Anregungen und praktische Ideen für Einkauf und Küche. Die Speisen werden laktose- und glutenfrei zubereitet, sodass die Teilnehmer/Innen auch mit Alternativprodukten und schmackhaft-kreativen Kombinationen vertraut gemacht werden.
Gerade im Leistungs- und Hochleistungssport ist die optimale Kombination von energiebringenden Nährstoffen in einer ausgewogenen, „gesunden“ Ernährung das A und O. Wichtig vor allem deshalb, dass die Verdauungs- und Stoffwechselsysteme in ihrer Physiologie ungestört und effektiv arbeiten können.
Angelehnt an die Nahrung aus evolutionärer Sicht und dem aktuellen Wissen über unseren Energiestoffwechsel lernen die Teilnehmer/Innen Mahlzeiten und Gerichte für “ihre” Sportart kennen.
Im Leben eines Sportlers kann es öfters schnell oder gar hektisch mit vielen Auslandsreisen und Wettkämpfen hergehen. Daher wollen wir mit diesem Workshop auch die Partnerinnen und Partner der Sportler ansprechen, bzw diejenigen, die für das leibliche Wohl der Athleten/Innen sorgen. Die Erfahrung des gemeinsamen Kochens , das Ausprobieren von Alternativprodukten sowie Anregungen für “Unterwegs” sollen den Teilnehmer/Innen ein abwechslungsreiches, optimiertes Konzept an die Hand geben.

Zielgruppe:

Physiotherapeuten/innen, Medizinisches Personal, Sportliche Betreuer

Inhalt:

  • Physiologie des Verdauungssystems, der Entzündungsprozesse und Wundheilungsphasen
  • Nährstoffe zur Unterstützung des Immunsystems
  • Mikro- und Makronährstoffe und ihre neurophysiologische Wirkung
  • Nahrungsaufnahme und dessen Wirkung auf das Gehirn
  • Beeinflussung von Schmerz und Stress durch Nahrungsoptimierung
  • Praktische Zubereitung von Frühstücksvarianten
  • Zubereitung eines 4-gängigen Menüs, als Beispiel für eine Regenerationsmahlzeit
  • Kräuterkunde und Bedeutung von Gewürzen
  • Ernährung bezogen auf den Energiestoffwechsel
  • Ernährungsphysiologische Basis, bezogen auf Wundheilungs- und Rehabilitationsprozesse nach Verletzungen und Operationen
  • Verwendung heimischer und alternativer Nahrungsmittel höchster Qualität

Investition:

425,00 EUR (Einzelpreis inkl. 20% MwSt.)

390,00 EUR (Frühbucherpreis bei Anmeldung bis 31.12.2016)

780,00 EUR (Partnerpreis, in Kombination von „nicht“ Therapeuten mit Therapeuten, wodurch eine Teilnahme auch außerhalb der Zielgruppe möglich wird zB für Sportler oder Ehe- bzw. Lebenspartner)

im Preis enthalten:
2 Seminartage voller professionell aufgearbeiteter theoretischer Vorträge & praktischer Kocheinheiten
2 Mahlzeiten pro Tag (Vormittagsjause & Abendmenü / Frühstück & Nachmittagssnacks)
Kochhaube und Schürze zum Mitnehmen
Ausführliche Skripten + Rezepte

Organisatorisches:

1. Tag: 10:00 – 19:00 Uhr
2. Tag: 9:00 – 17:00 Uhr

in Kleingruppe zu je 6 – 12 Personen

Leitung:

Kerstin Petz & Stefan Wippel

Vortragende:
Dr. Damir del Monte
Freddy Siemes
Kerstin Petz
Stefan Wippel